icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Augenzeuge aus Paris meint, dass zuerst mit Sturmgewehr geschossen wurde

Augenzeuge des Pariser Anschlags.
Augenzeuge des Pariser Anschlags.
Ein Augenzeuge der tödlichen Schüsse im Zentrum von Paris, die einen Polizeibeamten töteten und zwei weitere schwer verletzten, hat gestern Abend vor Pressevertretern sein Erlebnis wiedergegeben. Er erklärte, dass er glaube, dass zuerst mit einem Sturmgewehr geschossen wurde. Erst danach folgten seinem Gehör zu Folge die Schüsse aus der automatischen Waffe, die der Attentäter mit sich hatte.

Auch der französische Innenminister Matthias Fekl gab eine kurze Pressekonferenz vor den Pressevertetern. Er erklärte: „Ich möchte vor allem den Polizisten, der heute Abend in Paris auf den Champs-Elysees getötet wurde, würdigen. Ein junger Polizist, der sein ganzes Leben noch vor sich hatte. Der getötet wurde, während er seinem Job nachging, nämlich das französische Volk zu beschützen.“

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen