St. Petersburg kurz nach Anschlag - Dutzende Menschen suchen Verletzte und versuchen zu helfen

Dutzende Menschen versuchen Verletzten nach Terror-Anschlag in St. Petersburg zu helfen.
Dutzende Menschen versuchen Verletzten nach Terror-Anschlag in St. Petersburg zu helfen.
Ein Video aus Sankt Petersburg zeigt, dass viele Menschen nicht geflüchtet sind. Sie sind an der U-Bahn geblieben oder hinzugekommen, um die Verletzten im Inneren des Waggons aufzuspüren und ihnen zu helfen. Kurz zuvor war während der Fahrt zwischen den Stationen „Sennaja Platz“ und „Institut der Technologie“ in einem der Wagons ein Sprengsatz explodiert.

Die Fenster des gesamten Wagons gingen zu Bruch und die Wagontür ist zerfetzt. Nach offiziellen Angaben wurden mindestens neun Menschen getötet. Ein weiterer Sprengsatz wurde gefunden und konnte entschärft werden.