icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Russland startet massive Luftlandetruppen-Übung auf der Krim und testet neue Flugabwehrraketen

Militärübung an der Küste der Krim.
Militärübung an der Küste der Krim.
Auf dem Opuk-Trainingsgelände auf der Krim hat das russische Verteidigungsministerium ein massives Militärtraining der Luftlandetruppen gestartet. Über 2.500 russische Soldaten der russischen Luftlandetruppen und Luftwaffe sowie der Schwarzmeerflotte werden an der Übung beteiligt sein. Zum Einsatz kommen außerdem über 600 Ausrüstungsgegenstände.

Etwa 350 Fallschirmjäger aus Noworossijsk landeten gestern auf der Halbinsel. Insgesamt und erstmals werden drei verschiedene Verbände der Luftlandetruppen im Rahmen einer Übung zeitgleich eingesetzt. In der russischen Hafenstadt Noworossijsk hat auch die Schwarzmeerflotte einen Marinestützpunkt. Der Hafen ist der größte eisfreie im Schwarzen Meer und der Hafen mit dem höchsten Warenumsatz in Russland. Bei den Militärübungen auf der Krim sollen die Soldaten erstmals die schultergestützten Kurzstrecken-Flugabwehrraketen des Typs Werba getestet haben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen