Aleppo auf dem Weg zur Normalität: Linienbusse kommen nach fünf Jahren Stillstand wieder zum Einsatz

Linienbusse fahren erstmals nach fünf Jahren Krieg wieder in Aleppo.
Linienbusse fahren erstmals nach fünf Jahren Krieg wieder in Aleppo.
Seit der Befreiung Aleppos im letzten Dezember kehrt Stück für Stück wieder die Normalität in der kriegsgebeutelten Stadt ein. Ein wichtiger weiterer Schritt hinzu einem normalen Leben wurde heute unternommen. Nach fünf Jahren des Stillstands wurden beschädigte Linienbusse wieder fahrtauglich gemacht, um wieder im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt zu werden.

Da viele Fahrzeuge im Laufe des Krieges zerstört wurden, war der öffentliche Nahverkehr für viele Bürger der einzige Weg größere Strecken zurückzulegen. Die bewaffneten Kämpfer zerstörten gezielt die Busse der Stadt oder nutzten sie als Straßensperren. Vor dem Konflikt soll es etwa 1.500 Busse in Aleppo gegeben haben, heute nur noch etwa 100.

ForumVostok