Palmyra: In diesem Luxus-Anwesen der katarischen Königsfamilie hatte der IS sein Hauptquartier

Luxeriöses Anwesen der katarischen Königsfamilie in Palmyra.
Luxeriöses Anwesen der katarischen Königsfamilie in Palmyra.
Einst eine Residenz der katarischen Königsfamilie in Palmyra wurde der Palast im Jahr 2015 zum Hauptquartier des IS. Mit Einzug der Terroristen in die Oasenstadt und deren Eroberung richtete die Terrormiliz ihren Hauptstützpunkt in der riesigen Villa ein. Heute ist das Bild des ehemaligen Prunkhauses durch Schutt und Trümmer gezeichnet.

Der ehemalige Emir von Katar, Hamad bin Khalifa Al Thani, ließ sie für eine seiner Ehefrauen, Scheicha Musa bint Nasser al-Missned, errichten. Sie ist die Mutter des heutigen Emirs von Katar. Der Bau wurde Berichten zufolge nie ganz abgeschlossen, da der Krieg in Syrien der Fertigstellung zuvor kam. Die Königsfamilie äußerte sich bisher nicht zu der Residenz. Sie besitzt unzählige weitere Luxusimmobilien, unter anderem auf ihren eigenen kleinen Inseln in Griechenland. Der IS soll den Palast außerdem Trainingszentrum genutzt haben. In dieser Fotostrecke soll die Villa vor der Zerstörung zu sehen sein.

Trends: # Krieg in Syrien