Weitere US-Soldaten und Kampfhubschrauber erreichen Lettland

US-Transportflugzeug am Flughafen in Riga
US-Transportflugzeug am Flughafen in Riga
Ein US-Transportflugzeug hat gestern Riga erreicht. Für die US-Operation "Atlantic Resolve" im Baltikum gegen eine angeblich drohende Aggression Russlands brachte es Verstärkung mit sich. Neben weiteren 50 US-Soldaten hatte die Maschine fünf US-Kampfhubschrauber des Typs Black Hawk an Bord.

Der lettische Verteidigungsminister Raimonds Bergmanis und die US-Botschafterin in Lettland Nancy Petitdem begrüßten die neuen Truppen feierlich am Flughafen in Riga. Hunderte US-Soldaten waren bereits Anfang des Jahres in die Lettische Republik gekommen. In Lettland wird zudem ein etwa 1.500 Mann starkes NATO-Kampfbataillon unter kanadischer Führung aufgestellt. Die Aufstellung erfolgt im Rahmen der NATO-Operation "Verstärkte Vorne-Präsenz", die dasselbe Ziel wie Atlantic Resolve hat, nämlich eine vermeintlich drohende russische Aggression abzuschrecken und den östlichen Partnern "die Angst vor Russland" zu nehmen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen