Großrazzia in der Türkei: Rund 400 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen, darunter auch Deutsche

Großrazzia in der Türkei: Rund 400 mutmaßliche IS-Anhänger festgenommen, darunter auch Deutsche
Die türkischen Sicherheitsbehörden haben am Sonntag während einer Großrazzia rund 400 mutmaßliche Angehörige des selbsternannten islamischen Staates festgenommen. Die Aufnahmen zeigen die Erstürmung eines Wohnhauses in der Provinz Adiyaman, in dem mehrere Verdächtige festgenommen wurden. Auch zwei Männer aus Deutschland, aus Bremen und Hamburg, sind unter den Verhafteten. Sie sollen Anschläge in Europa vorbereitet haben.

Weitere 150 Verdächtige wurden im Rahmen der polizeilichen und militärischen Operationen in der Provinz Sanliurfa inhaftiert, dazu kommen 47 in der nahe gelegenen Stadt Gaziantep, 60 vor allem ausländische Verdächtige wurden in vier Bezirken in Ankara festgehalten und Dutzende weitere in anderen Orten wie Bursa und Bingol. Unter den Verdächtigen sollen sich  mehrere Personen befinden, die der Beteiligung an der Planung von Anschlägen in der Türkei verdächtigt werden.