icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

US-Panzerkompanie bei Angriffsübungen in Polen: Wir sind hier, um voll kampfbereit zu werden

US-Panzerkompanie bei Angriffsübungen in Polen: Wir sind hier, um voll kampfbereit zu werden
In Swietozow im südwestlichen Polen haben US-Soldaten erste Schießübungen mit ihren Panzern durchgeführt. Bei dieser Übung gehe es darum, alle Soldaten und Panzer voll kampfbereit zu haben, so der Kommandeur der gepanzerten 3. Kampfbrigade der 4. Infanteriedivision. M1M2-Kampfpanzer und M2/M3 Bradley Infanterie-Kampffahrzeuge wurden bei dem sogenannten Schuss-Genauigkeitstest eingesetzt.

Vor einer Woche war das Kriegsgerät in Polen angekommen. Im Rahmen der US-Operation „Atlantic Resolve“ schickte die US-Armee drei Frachter mit über 2.700 Ausrüstungsstücken an Bord nach Bremerhaven. Unter den Ausrüstungsstücken waren 446 Kettenfahrzeuge, 907 Radfahrzeuge sowie 650 Anhänger und Auflieger, darunter 87 Kampfpanzer, 144 Bradley-Schützenpanzer, 18 Panzerhaubitzen M109A6 Paladin sowie 419 geländegängige Fahrzeuge (Humvees). Sie werden in ganz Europa, aber vornehmlich im Baltikum eingesetzt werden. Denn dort befürchtet die NATO eine „russische Aggression“. Die Truppen und das Militärgerät vor den russischen Grenzen sollen Russland abschrecken und notfalls auf eine „russische Aggression“ reagieren.

Videoquelle: AiirSource Military

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen