icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Freiheit und Demokratie" mit Snowden in München - Der Mainstream bleibt dem lieber fern

"Freiheit und Demokratie" mit Snowden in München - Der Mainstream bleibt dem lieber fern
"Freiheit und Demokratie - Globale Themen im Kontext" – so lautete die hochkarätig besetzte Veranstaltung in München, organisiert vom Onlinemedium AcTVism. Unter den Gästen befanden sich Edward Snowden, Jürgen Todenhöfer sowie der Co-Founder von "The Intercept" Jeremy Scahill. Die Halle war mit 650 Plätzen ist bis zum Rand gefüllt. Doch bis auf einige wenige Kurzartikel im Vorfeld, ignorierte der deutsche Mainstream die Veranstaltung komplett.

RT Deutsch Reporterin Maria Janssen sprach vor Ort mit Jürgen Todenhöfer über die Rolle Deutschlands als globalen Player und mit Zain Raza, den Gründer von acTVism über die Rolle unabhängiger Medien in Deutschland.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen