Bundeswehrgeneral zu RT über US-Panzertransporte: "Wir als Gastland der US-Amerikaner"

Bundeswehrgeneral zu RT über US-Panzertransporte: "Wir als Gastland der US-Amerikaner"
RT Deutsch fragte den Brigadegeneral Winfried Zimmer, Kommandeur der Logistikschule der Bundeswehr, wieso die US-Amerikaner die Hoheit über eine Militäroperation in Deutschland haben und nicht die Bundeswehr. Darauf antwortete dieser: „Wir sind Gastland und unterstützen die US-Amerikaner nach den Bedürfnissen die sie haben“. Gastland ist definiert als ein Land, in dem sich ein Ausländer als Besucher aufhält.

Laut Informationen des Militäranalysten Thomas Wiegold wurden in Bremerhaven insgesamt 446 Kettenfahrzeuge und 907 Radfahrzeuge der US-Army angelandet, darunter 87 Kampfpanzer vom Typ M1 Abrams, 144 Bradley-Schützenpanzer und 18 Paladin-Haubitzen. Auf dem Luftweg werden zusätzliche 3.500 Soldaten verlegt. Der überwiegende Teil der Einheiten wird über das Gebiet der ehemaligen DDR nach Polen und in die baltischen Staaten verlegt.