Aleppo: Freude liegt in der Luft – Menschen feiern den Abzug der letzten Extremisten

Aleppo: Freude liegt in der Luft – Menschen feiern den Abzug der letzten Extremisten
Auch gestern hat es in Aleppo Menschen zum Feiern nach draußen gezogen, um die Befreiung der Stadt zu zelebrieren. Sie versammelten sich auf einem Platz und ließen die Öffentlichkeit an ihrem Glück teilhaben. Seit Beginn der Woche und Bekanntwerden des Sieges über die Extremisten strömen Menschen voller Freude auf die Straßen. Autokorsos rollen über die Straßen, wie nach einem gewonnenen WM-Fußballspiel, hupend und mit jubelnden Menschen, die stolz die syrische Flagge in die Luft halten.

Das russische Zentrum für Versöhnung gab heute bekannt, dass die Operation zum Abzug der letzten Extremisten abgeschlossen worden ist. Gestern wurde unter Organisation russischer Kräfte mit der Evakuierung der Extremisten und ihren Familien begonnen. Über 4.500 Kämpfer und 337 Verletzte wurden mit Bussen Richtung Idlib eskortiert. Insgesamt wurden 9.500 Menschen aus Aleppo gebracht. Der syrische Präsident Baschar al-Assad bezeichnete die Befreiung Aleppos und den aufrichtigen, tapferen Kamp des syrischen Volkes gegen den Terrorismus als historisch.  

Trends: # Krieg in Syrien