Am helllichten Tag und vor laufender Kamera: Mann stiehlt Eimer voll Gold im Vorbeigehen

Am helllichten Tag und vor laufender Kamera: Mann stiehlt Eimer voll Gold im Vorbeigehen
Da konnte der Dieb wohl seinen Augen nicht glauben. Als er durch New York spaziert, entdeckt er einen Eimer voll Gold auf der Ladefläche in einem offenem Lieferwagen am Straßenrand und kann der Versuchung offenbar nicht widerstehen. Kurzerhand schnappt er sich den Eimer und verschwindet spurlos.

Ereignet hat sich der Vorfall bereits Ende September mitten in Manhattan in der Nähe des Rockefeller Centers. Die Polizei veröffentlichte nun das Video, in der Hoffnung, den Mann und die gestohlenen 40 Kilogramm Gold im Wert von 1,5 Millionen Euro zu finden. Gehastet ist der Mann allerdings nicht. Über eine Stunde soll er auf Kameras zu sehen gewesen sein, während er die Straße mit seinem „Topf voll Gold“ entlang spazierte und sogar Verschnaufpausen einlegte.

Das Personal des gepanzerten Transporters war Berichten zufolge kurzzeitig abgelenkt. Eine Fahrlässigkeit, die prompt teuer bestraft wurde. Die Behörden hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Gesucht wird ein 50 bis 60 jähriger Mann lateinamerikanischen Aussehens, der zum Tatzeitpunkt ein helles Hemd, eine gefütterte dunkle Weste, eine dunkle Jeans und eine Umhängetasche trug.

Videorechte: New York City Police Department

ForumVostok