Mach's gut Fidel - Ein Rückblick auf das bewegte Leben von Castro

Mach's gut Fidel - Ein Rückblick auf das bewegte Leben von Castro
Fidel Castro, ehemaliger kubanischer Präsident und Anführer der revolutionären M26-Bewegung des Landes, ist am Freitag im Alter von 90 Jahren in Havanna verstorben. Mit Archivmaterial wird an einige seiner größten Momente, wie an seine Rede vor der UN-Vollversammlung, das Treffen mit Nelson Mandela und die Übergabe der kubanischen Präsidentschaft an seinen Bruder Raul Castro, erinnert.

Fidel wurde 1926 in Biran auf der Farm seines Vaters geboren. 1940 trat er in die Studentenpolitik ein und war an aktiven Protesten beteiligt. Er war treibende Kraft der kubanischen Revolution, die 1959 zum Sturz des Diktators Fulgencio Batista führte. 47 Jahre lang hat er das Land regiert. Im Jahr 2008 übernahm sein Bruder Raul die Führung des Landes. Fidel blieb dennoch bis zuletzt im Rampenlicht. Er überlebte Dutzende von US-Attentaten gegen ihn und gilt als Idol im Kampf gegen den Imperialismus. Auf seinen Wunsch hin wurde sein Leichnam eingeäschert. Die Urne mit seiner Asche wird in Havanna bis Dienstag ausgestellt, wo die Kubaner sich von ihm verabschieden können. Am Sonntag wird sie in Santiago de Cuba beigesetzt werden.

Videorechte: Cubavision

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.