3. Jahrestag der Maidan-Proteste – Schulden, Krieg und Verzweiflung

3. Jahrestag der Maidan-Proteste – Schulden, Krieg und Verzweiflung
Heute jähren sich die Maidan-Proteste zum dritten Mal. Im Zuge dieser kam es zu einem gewaltsamen Regierungswechsel von Wiktor Janukowitsch zu Petro Poroschenko. Die von den ersten Maidan-Aktivisten erhofften Ergebnisse sind allerdings ausgeblieben: die Staatsschuldenquote hat sich verdoppelt, Bürgerkrieg im Osten der Ukraine und Poroschenkos Zustimmungswerte sind niedriger, als es die von Janukowitsch je waren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen