US-Luftangriffe bei Mossul: Sie haben die achtköpfige Familie meines Bruders getötet

US-Luftangriffe bei Mossul: Sie haben die achtköpfige Familie meines Bruders getötet
Luftangriffe der US-Koalition vom 22. Oktober am Stadtrand von Mossul haben Zivilisten getroffen. Die achtköpfige Familie des Bruders von Mohammed Yousuf, einem Einheimischen, wurde bei den Angriffen getötet. Er besuchte nun das Dorf Fadhiliya, in dem seine Familienangehörigen starben und mittlerweile auch beerdigt liegen.

„Es war eine achtköpfige Familie, darunter seine schwangere Frau, ihre zwei Kinder sowie ihre Enkelkinder“, erklärte er. Die Luftangriffe kamen am Morgen und alleine das Haus seines Bruders wurde zweimal getroffen und ist total zerstört. Mohammed war sich zum Zeitpunkt der Filmaufnahmen noch nicht sicher, ob die Angriffe durch „französische, kanadische oder US-amerikanische“ [Jets] durchgeführt wurden. Mittlerweile bestätigten die Vereinigten Staaten aber, dass sie die Angriffe in der Gegend am besagten Tag durchführten. Die Koalition werde eine Untersuchung zu den Angriffen in die Wege leiten, hieß es von US-Seite. Nach internationalen Menschenrechtsorganisationen sind seit dem Beginn der Anti-IS-Operation am 17. Oktober in Mossul bereits Hunderte Zivilisten getötet worden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.