Erneut schwere Erdbeben in Italien – Kirche stürzt vor laufenden Kameras ein

Erneut schwere Erdbeben in Italien – Kirche stürzt vor laufenden Kameras ein
Mittelitalien ist gestern Abend erneut von schweren Erdbeben erschüttert worden. Gegen 19 Uhr ereignete sich ein Beben der Stärke 5,9 und rund zwei Stunden später ein weiteres der Stärke 6,1. Fast 300 Menschen starben vor zwei Monaten in Folge des letzten Bebens in Zentralitalien. Das Ausmaß der Zerstörung ist bislang noch unklar. Behörden vermuten aber einen glimpflicheren Ausgang als im August. Bis jetzt wurde ein Toter bestätigt.

Das Video zeigt den Zusammensturz einer Kirche aus dem 15. Jahrhundert in Campi di Norcia. Sie war beim letzten Erdebeben im August bereits teilweise eingestürzt. Gestern stürzte sie endgültig ein.