icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Jemen: US-Militär greift mit Marschflugkörpern Huthi-Gebiete an, zur „Selbstverteidigung“

Jemen: US-Militär greift mit Marschflugkörpern Huthi-Gebiete an, zur „Selbstverteidigung“
Mit der Autorisierung durch Barack Obama hat das US-Militär eine Reihe von „Angriffen zur begrenzten Selbstverteidigung“ im Jemen durchgeführt und damit erstmals aktiv in den Krieg eingegriffen. Nach ersten Einschätzungen des Pentagons sollen dabei drei „Radarstellungen“ im Huthi-Gebiet zerstört worden sein. Zu den Angriffen kommt es, nachdem der Zerstörer USS Mason durch Huthi-Rebellen beschossen worden war.

Laut Washington befanden sich alle Ziele auf entlegenen Gebieten, womit das Risiko von Kollateralschäden gering gewesen sein soll. Das Video zeigt die Angriffe sowie die Zerstörung danach.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen