"Wir verbinden Ufer": So wird die Krim-Brücke aussehen

Die Bauarbeiten zur 19 Kilometer langen Brücke, die das russische Festland mit der Krim verbinden wird, gehen zügig voran.
Die Bauarbeiten zur 19 Kilometer langen Brücke, die das russische Festland mit der Krim verbinden wird, gehen zügig voran.
RT präsentiert eine 360-Grad-Animation über den Bau der Krim-Brücke, welche die Halbinsel mit dem russischem Festland verbinden wird.

Die Brücke über die Straße von Kertsch wird von acht Stellen gleichzeitig aus sowohl auf See als auch auf dem Festland errichtet. Bei den Bauarbeiten werden mehr als 3.000 Arbeiter von 20 Baubetrieben eingesetzt. Insgesamt sind an der Errichtung der Krim-Brücke mehr als 100 spezialisierte Unternehmen beteiligt. Die Brücke soll im Dezember 2018 fertiggestellt werden, der reguläre Betrieb wird ab 2019 laufen. Mit ihren 19 Kilometern wird sie die längste Brücke in Russland sein.