USA: Polizei veröffentlicht Videos von tödlichen Schüssen auf siebenfachen Familienvater Scott

USA: Polizei veröffentlicht Videos von tödlichen Schüssen auf siebenfachen Familienvater Scott
Die Polizei von Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina hat am Samstag das Körperkameravideo sowie ein Dashcam-Video von den tödlichen Schüssen auf den 43-jährigen Keith Lamont Scott veröffentlicht. Der siebenfache Vater Scott war am Dienstag in der US-Stadt Charlotte von der Polizei erschossen worden, weil er angeblich bewaffnet war und sich den Anweisungen der Polizei widersetzt haben soll.

In dem Video ist zu sehen, dass die Beamten Scott auffordern seinen Wagen zu verlassen, was er auch tut und dann einige Schritte rückwärts geht. Daraufhin wird er erschossen. Die Waffe ist allerdings nicht zu erkennen. In der Pressemitteilung zu den Videos hieß es, dass die „Kombination von illegalen Drogen und der Pistole“ in Scotts Besitz, die Beamten dazu zwang, „Maßnahmen zur Durchsetzung für die öffentliche Sicherheit zu ergreifen“. Zudem soll eine  Laboranalyse ergeben haben, dass Scotts DNA auf der „geladenen Waffe“ gefunden wurde. Scotts Tod folgten schwere Proteste in Charlotte, bei denen es zu Plünderungen, Verletzten und sogar einem Toten gekommen ist. Die Polizei rief daraufhin den Ausnahmezustand für die Stadt aus. Dennoch kam es auch letzte Nacht wieder zu Protesten.

Videorechte: Polizei von Charlotte-Mecklenburg