„Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht!“ - Denkmal für all die Getöteten in der Ostukraine

„Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht!“ - Denkmal für all die Getöteten in der Ostukraine
Gestern ist am Stadtrand von Lugansk ein Denkmal, das den Opfern des Krieges in der Ost-Ukraine gewidmet ist, enthüllt worden. Auf ihm steht in großen Buchstaben geschrieben: „Wir vergeben nicht, wir vergessen nicht!“ Die stellvertretende Lugansker Nationalrätin, Swetlana Gizaj, sagte: „Das ist ein heiliger Ort. Ein Ort, wo die Helden begraben wurden. Das sind die Menschen, denen wir unsere Existenz verdanken.“

Swetlanas Mann wurde im Juni 2014 im Rahmen der sogenannten Anti-Terror-Operation des ukrainischen Militärs durch einen Luftangriff getötet. Ein Priester segnete den Ort, während einer Zeremonie. Am Platz des Denkmals liegt eine Massengrab. Weil die Leichenhäuser in Lugansk zwischen Juli und September 2014 so überfüllt waren, entschied man sich die Leichen in einem Massengrab zu beerdigen.