icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Moskau: Russische Paralympioniken im Wettkampf bei alternativen Paralympischen „Protest-Spielen“

Moskau: Russische Paralympioniken im Wettkampf bei alternativen Paralympischen „Protest-Spielen“
Die Russischen Paralympischen Spiele, die Russland für seine Athleten und Athletinnen organisiert hat, nachdem sie für die offiziellen Paralympics 2016 in Rio gesperrt wurden, werden in der Stadt Nowogorsk, in der Region Moskau, ausgetragen. Insgesamt 263 Athleten in 18 verschiedenen Sportarten, darunter Triathlon, Leichtathletik, Fechten und Volleyball, beteiligen sich an den „Protest-Spielen“.

Nach dem Wettbewerb wurden die Athleten mit Urkunden durch den russischen Sportminister Witali Mutko und dem ersten Vizepräsidenten des russischen Paralympischen Komitees Pawel Roschkow ausgezeichnet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen