Schwere Zusammenstöße im berüchtigten Flüchtlingscamp von Calais – Hunderte wollen Zaun niederreißen

Schwere Zusammenstöße im berüchtigten Flüchtlingscamp von Calais – Hunderte wollen Zaun niederreißen
In Calais ist es heute zu schweren Zusammenstößen zwischen der Polizei und Flüchtlingen und Migranten aus dem berüchtigten Flüchtlingscamp in der Hafenstadt, dem sogenannten 'Dschungel' gekommen. Die Einsatzkräfte setzten Tränengas gegen die rund 400 aufständischen Camp-Bewohner ein, die versuchten, den Zaun an der Autobahn am Flüchtlingslager niederzureißen.

Derzeit wohnen rund 10.000 Flüchtlinge und Migranten in dem provisorischen Lager, von denen einige immer wieder versuchen, sich auf vorbeifahrende LKW zu schmuggeln, um illegal nach Großbritannien einzuwandern. Zu den Zusammenstößen kommt es eine Woche nachdem der französische Innenminister Bernard Cazeneuve erklärte, dass Behörden die Absicht hätten, das  provisorische Lager abzureißen.

Das Vereinigte Königreich wiederum hat am Mittwoch angekündigt, dass sie mit dem Bau einer Betonwand in Calais beginnen werden, um die Einreise von Migranten und Flüchtlingen zu verhindern.