Erneutes Unwetter in Österreich: Schlammlawine verwüstet ganzen Ortsteil

Erneutes Unwetter in Österreich: Schlammlawine verwüstet ganzen Ortsteil
Im Süden Österreichs ist es am Sonntag erneut zu schweren Unwettern gekommen, die eine Schlammlawine in dem Ortsteil Afritz in Kärnten ausgelöst haben. Nur eine Woche zuvor wurde der Ort bereits von Unwettern und Muren heimgesucht. Das jüngste Unwetter riss einen provisorisch errichteten Damm ein und ließ den Bach übers Ufer treten. Laut dem Afritzer Bürgermeister Maximilian Linder liege der halbe Ort unter einer Schlammschicht.

Auch die Trinkwasserversorgung wurde zerstört. Die Wasserleitungen konnten aber mittlerweile wieder repariert werden. Auch in anderen Orten sorgten Muren für Chaos. Für die Einwohner wurde ein Notlager eingerichtet. Die Aufräumarbeiten, bei denen rund 100 Soldaten und Dutzende Helfer eingesetzt sind, werden vermutlich noch Tage dauern.