Bulgarien: Hunderte Biker demonstrieren für Verhaftung eines Türken, dem Totschlag vorgeworfen wird

Bulgarien: Hunderte Biker demonstrieren für Verhaftung eines Türken, dem Totschlag vorgeworfen wird
Hunderte von Bikern haben sich gestern vorm Justizpalast in Sofia versammelt, um ihre Wut über das Verschwinden eines Türkens, der zwei Bikern getötet haben soll, zum Ausdruck zu bringen. Der Türke, Faruk Bektas, soll mit seinem Auto in eine Gruppe von Bikern gerast sein, wodurch zwei der Männer starben. Er wurde am 24. Juli unter Hausarrest gestellt. Allerdings ist er laut Polizeiaussagen seit dem 31. Juli nicht mehr auffindbar.

Die Biker, die durch die „Sofia Riders“ mobilisiert worden waren, fordern, dass Bektas in Untersuchungshaft kommt, da bei ihm eine akute Fluchtgefahr bestehe.