Ein Tauchertraum wird wahr: Tiefstes „Blaues Loch“ im südchinesischen Meer entdeckt

Ein Tauchertraum wird wahr: Tiefstes „Blaues Loch“ im südchinesischen Meer entdeckt
Forscher haben im südchinesischen Meer nahe der Paracel-Inseln das vermutlich tiefste „Blaue Loch“ der Welt entdeckt. Blaue Löcher sind Öffnungen im Dach eines Küstensaumriffs. Das neu entdeckte Blaue Loch soll 300 Meter tief sein und löst damit das bislang als tiefstes geltende Blaue Loch auf den Bahamas ab, das nur etwa 200 Meter tief ist.

Die Blauen Löcher sind beliebte Ziele für Taucher, jedoch auch sehr gefährlich, denn immer wieder verunglücken Taucher in solchen Löchern, die teilweise in der Tiefe Höhlensysteme aufweisen, tödlich.