Russland greift mit Tu-22M3-Bombern neu entdeckte Objekte des IS im Osten von Palmyra an

Russland greift mit Tu-22M3-Bombern neu entdeckte Objekte des IS im Osten von Palmyra an
Die russischen Luftstreitkräfte greifen zur Zeit verstärkt den IS in der Nähe von Palmyra an. Heute Morgen starteten sechs Langstrecken-Bomber von Flugplätzen in der Russischen Föderation und führten erneute Luftschläge auf die IS-Objekte im Osten der Weltkulturerbe-Stadt in der Nähe von al-Sukhnah, Araq und der T-3-Öl-Umlade-Station in der Provinz Homs durch.

Dadurch konnten die Kommandozentrale, ein Trainingslager, zwei Öltankanlagen, eine Menge Terroristen und militärische Hardware eliminiert werden. Alle Flugzeuge sind nach Erfüllung ihrer Aufträge sicher zurückgekehrt. Die Vertreter der internationalen Koalition wurden im Voraus über die Zeit der Angriffe und die Flugkorridore informiert. Am 12. Juli führten die russischen Luftstreitkräfte mehr als 50 Angriffe auf den IS durch.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.