Ukraine: Russland-Gegner wiederholen Angriff auf GUS-Gebäude in Kiew

Ukraine: Russland-Gegner wiederholen Angriff auf GUS-Gebäude in Kiew
Anti-russische Aktivisten haben gestern erneut einen Angriff auf das Gebäude „Rossotrudnitschestvo“ der russischen Föderalen Agentur für Zusammenarbeit mit GUS-Staaten in Kiew durchgeführt. Maskierte Männer warfen Fackeln gegen das Gebäude und beschmierten die Außenwände mit Farbe.

Am 30. Juli kam es auch schon zu einer Attacke, als 30 Protestler, die von dem rechtsradikalen Stadtratsmitglied Igor Miroschnischenko angeführt wurden, in das GUS-Gebäude einbrachen. Dort besetzten sie einen Raum, in dem gerade ein Akademiker das Buch von Pjotr Tolochko präsentierte und beschuldigten ihn, ein Staatsfeind der Ukraine zu sein.