Als verschollen gegoltener Dinosaurier-Fund neuer Spezies in Argentinien enthüllt

Als verschollen gegoltener Dinosaurier-Fund neuer Spezies in Argentinien enthüllt
Ein Team von argentinischen und US-amerikanischen Forschern hat gestern das Skelett einer neu entdeckten Dinosaurierart in Buenos Aires enthüllt. Die Fossilien des ungewöhnlichen Zweifinger-Fleischfressers aus der argentinischen Region Patagonien wurden 2007 gefunden. Der zweibeinige Dinosaurier ist zwischen sechs und acht Metern lang. Das Skelett galt Medienberichten zu Folge jahrelang als vermisst, weil es nach einem Verkehrsunfall während eines Transports spurlos verschwand.

2012 tauchte es wieder auf. Aufgrund der vielen Schwierigkeiten, die es rund um dem Fund der Dinosaurier-Fossilien gab, taufte das Team unter der Leitung von Dr. Sebastian Apesteguia, die Spezies Gualicho, was auf Deutsch soviel wie Pech bedeutet.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.