Irak: Mindestens 125 Tote bei nach Doppel-Bombenanschlag in Einkaufsviertel in Bagdad

Irak: Mindestens 125 Tote bei nach Doppel-Bombenanschlag in Einkaufsviertel in Bagdad
Am Wochenende sind in Bagdad zwei Bomben detoniert. Mindestens 125 Menschen wurden getötet. Es wird allerdings befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer steigen wird, da man weitere Tote unter den Trümmern vermutet. Eine Autobombe explodierte vor einem Restaurant am Samstagabend in einem gut besuchten Einkaufsviertel im zentralen Stadtteil Karrada. Einige Stunden später detonierte eine zweite Bombe auch im Norden der Stadt.

Bei den Anschlagsorten handelt es sich um schiitische Wohngebiete. Der IS hat sich im Netz zur Tat bekannt.