Bulgarien: Anti-russische Demonstranten stoßen mit Nachtwölfen in Sofia zusammen

Bulgarien: Anti-russische Demonstranten stoßen mit Nachtwölfen in Sofia zusammen
Am Freitag ist es in Sofia zu Zusammenstößen zwischen Putin-Gegnern und Bikern des russischen Motorradclubs der Nachtwölfe gekommen. Die Polizei musste einschreiten, als an der St. Alexander-Newski-Kathedrale Angriffsversuche auf die Nachtwölfe unternommen worden. Mehrere Menschen wurden verhaftet.

Die Putin-Gegner hatten Schilder mitgebracht, auf denen Putin mit Hitler und Stalin gleichgesetzt wird und Plakate mit einem Bild von Putins Gesicht auf einer LGBT-Flagge. Die Nachtwölfe haben sich im Rahmen ihrer Motorradtour „Slawische Welt 2016" in Sofia aufgehalten. Die Tour durch zwölf Länder soll die Freundschaft zwischen den osteuropäischen Ländern und Russland stärken.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.