Kalifornien: Mindestens zehn Verletzte nach Messerstecherei bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Kalifornien: Mindestens zehn Verletzte nach Messerstecherei bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Gestern haben rund 30 Rechtsradikale vor dem State Capitol in Kalifornien protestiert. Unter ihnen sollen sich auch Anhänger des Ku-Klux-Klans befunden haben. Ihnen entgegen stellten sich Hunderte Gegendemonstranten, unter denen sich auch im Polizeiduktus "vermummte Linksextreme" befanden. Als es zu Zusammenstößen zwischen beiden Lagern kam, wurde neben Flaschen, Steinen und Stöcken auch ein Messer eingesetzt.

Mindestens zehn Menschen sind bei den Zusammenstößen verletzt worden, zwei sollen schwere Stichverletzungen davon getragen haben.