Frankreich: 20 Polizisten nach schweren Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris verletzt

Frankreich: 20 Polizisten nach schweren Protesten gegen Arbeitsrechtsreform in Paris verletzt
Etwa 20 Polizisten und sechs Demonstranten sind gestern in Paris verletzt worden, während erneuten schweren Protesten gegen die geplante Arbeitsrechtsreform. Zehntausende Demonstranten zogen auf die Straßen von Paris um am Protest teilzunehmen, der von sieben Gewerkschaften und Studentengruppen organisiert wurde. Laut einer repräsentativen Umfrage sind 70% der Franzosen gegen die Reform.

Sie befürchten längere Arbeitszeiten, weniger Urlaub, eine Senkung bei der Bezahlung von Überstunden und Lockerungen beim Kündigungsschutz.