„Dragoon Ride II“ der NATO - US-Armee und Bundeswehr trainieren gemeinsam in Bayern

„Dragoon Ride II“ der NATO - US-Armee und Bundeswehr trainieren gemeinsam in Bayern
Unter Beteiligung des zweiten Kavallerieregiments der US-Armee sowie der zwölften Panzerbrigade der deutschen Bundeswehr hat heute eine taktische Übung, bei der Truppen den Naab, einen nördlicher Nebenfluss der Donau, bei Luhe-Wildenau überquerten, stattgefunden. Die Übung ist Teil der NATO-Operation „Dragoon Ride II '', bei der Truppen von Deutschland über Polen, Litauen und Lettland, nach Estland verlegt werden.

Befehlshaber der US-Armee in Europa, Generalleutnant Ben Hodges, erklärte, dass die Mobilität Truppen besonders wichtig sei sowie den Verbündeten Sicherheit zu geben, die sich bedroht fühlen. Darum habe sich die NATO auch nach der „Annektion der Krim“ für verstärkte Militärübungen entschlossen. Sobald die Truppen die 2.400 km lange Strecke nach Estland zurückgelegt haben, werden sie sich vor Ort an der anschließenden NATO-Übung „Saber Strike 16“ beteiligen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.