Entkommunisierung in der Ukraine: Dnipropetrowsk verliert sein „Petrowsk“

Entkommunisierung in der Ukraine: Dnipropetrowsk verliert sein „Petrowsk“
In der ukrainischen Stadt Dnipropetrowsk haben die Behörden gestern Buchstaben vom Stadtschild entfernen lassen, als Teil des Regierungsvorhabens das Land zu „entkommunisieren“. Die Buchstaben wurden entfernt, weil am 19. Mai in der Werchowna Rada beschlossen wurde, die Stadt von Dnipropetrowsk in Dnipro umzubenennen, da die Endung „Petrowsk“ sich auf Grigori Iwanowitsch Petrowski bezieht.

Petrowski war ehemaliger Vorsitzender des Obersten Sowjets der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik, weshalb die ukrainische Regierung den Stadtnamen als sowjetische Propaganda sieht.