Paris kommt nicht zur Ruhe: Wieder Verhaftungen und Zusammenstöße bei Protesten gegen Arbeitsreform

Paris kommt nicht zur Ruhe: Wieder Verhaftungen und Zusammenstöße bei Protesten gegen Arbeitsreform
Dutzende Demonstranten sind gestern verhaftet worden, nachdem es erneut zu Zusammenstößen mit der Polizei bei der landesweiten Protestaktion gegen die umstrittene Arbeitsrechtsreform gekommen ist. Die Aufnahmen zeigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Polizisten, Tränengaseinsätze sowie Verhaftungen in Paris.

Die Proteste flammen wieder auf, nachdem der französische Premierminister Valls Regierungspläne bekannt gegeben hat, die umstrittene Arbeitsrechtsreform am Parlament vorbei per Dekret zu verabschieden. Eine repräsentative Umfrage hat ergeben, dass 70% der Franzosen gegen die Reform sind. Sie befürchten längere Arbeitszeiten, weniger Urlaub, eine Senkung bei der Bezahlung von Überstunden und Lockerungen beim Kündigungsschutz.