Russischer Oppositioneller Nawalny gerät in Massenschlägerei mit „Kosaken“

Russischer Oppositioneller Nawalny gerät in Massenschlägerei mit „Kosaken“
Der russische Regierungskritiker, Alexej Nawalny, wurde geschlagen und mindestens einer seiner Mitarbeiter in einer Massenschlägerei am Flughafen von Anapa an der russischen Schwarzmeerküste verletzt. Bevor der Kampf ausbrach, bewarfen die „Kosaken“ Nawalny und Mitarbeiter seiner Anti-Korruptions-Stiftung mit Milch.

Dmitri Slaboda, ein Fotograf für die „Kosaken-Gruppe", der den Vorfall gefilmt hat, erzählte im Radio, dass der Kampf von Nawalny-Anhängern provoziert worden ist. Die Gruppe angeblicher Kosaken hätte laut ihm nicht angreifen wollen, sondern wollte nur Milch auf Nawalny werfen. Laut ihm kam es zur Prügelei, weil einer von der Nawalny-Stiftung einen älteren „Kosaken" mit dem Ellbogen schlug. Inzwischen hat die regionale Kosaken Gesellschaft [RBC] von Anapa erklärt, dass die Leute, die Nawalny und seine Gruppe am Flughafen angegriffen haben „nicht Kosaken waren", und fügte hinzu, dass die Polizei jetzt nach ihnen sucht.