Griechenland: Kinder in Idomeni tragen die „europäische Menschlichkeit" zu Grabe

Griechenland: Kinder in Idomeni tragen die „europäische Menschlichkeit" zu Grabe
Eine Gruppe von Kindern, die im provisorischen Flüchtlingslager in Idomeni ausharren, haben aus Protest gegen die ihnen verschlossene Grenze und die Lebensumstände vor Ort die „Europäische Menschlichkeit“ in einem gebastelten Sarg zu Grabe getragen. Außerdem verbrannten sie eine Deutschlandfahne, denn ein Großteil der Flüchtlinge und Migranten möchte nach Deutschland.

Seit Ende Februar diesen Jahres harren Zehntausende Flüchtlinge und Migranten in Griechenland aus, nachdem die mazedonischen Behörden sowie neun weitere Staaten ihre Grenzen geschlossen für sie geschlossen haben.