Idomeni: Polizei und Flüchtlinge prallen an mazedonischer Grenze aufeinander - Dutzende verletzt

Idomeni: Polizei und Flüchtlinge prallen an mazedonischer Grenze aufeinander - Dutzende verletzt
Gestern haben Flüchtlinge erneut versucht, den Grenzzaun in Idomeni zur mazedonischen Grenze niederzureißen. Dabei ist es zu schweren Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Während die Flüchtlinge und Migranten Steine auf die Polizisten schleuderten, antworteten die Polizeikräfte mit Tränengas, Gummigeschossen, Blendgranaten und Wasserwerfereinsätzen.

Während der Auseinandersetzungen haben mazedonische Polizisten wiederholt griechisches Territorium betreten, um die Geschosse besser auf die Steinewerfer abfeuern zu können. Es soll zu Dutzenden Verletzten gekommen sein.