Minenentschärfungs-Kommando in den Ruinen Palmyras – Schon über 1500 Sprengsätze unschädlich gemacht

Minenentschärfungs-Kommando in den Ruinen Palmyras – Schon über 1500 Sprengsätze unschädlich gemacht
Ein großes Team russischer Soldaten arbeitetet in Palmyra, um die Minen und Sprengsätze, die der sogenannte Islamische Staat in der antiken Stadt hinterlassen hat, zu entschärfen, nachdem die Stadt seit März wieder unter syrischer Kontrolle steht. Laut dem russischen Außenministerium haben die Soldaten bereits über 1.500 Sprengsätze unschädlich gemacht. Igor Konaschekow, Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, erklärte, dass schon 20 Hektar Land gesäubert worden sind.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.