Grinin: Ukraine-Krieg ist US-Operation zur eigenen Machterweiterung – So sah es auch Helmut Schmidt

Grinin: Ukraine-Krieg ist US-Operation zur eigenen Machterweiterung – So sah es auch Helmut Schmidt
Während einer Diskussionsveranstaltung mit Schwerpunkt auf den Beziehungen zwischen der EU und Russland hat gestern der Botschafter der Russischen Föderation, Wladimir Grinin, in der russischen Botschaft in Berlin den Ukraine-Konflikt angesprochen, der in Wahrheit kein russischer Hybrid-Krieg sei, wie er im hiesigen medialen Mainstream betitelt wird, sondern eine US-Operation zum Ausbau der eigenen Einflusssphären und ihrer angestrebten Weltdominanz.

Das sei übrigens nicht nur seine Ansicht, sondern auch die des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt, die er in seinem Buch "Die Mächte der Zukunft" schilderte. „Das müsse man verstehen, wenn man verstehen möchte, warum Europa und Russland in diese Krisensituation hineinversetzt wurden“, so Wladimir Grinin. Hier gehts zur vollständigen Rede