Berg-Karabach: Schwere Zerstörung nach Beschuss in Martakert

Berg-Karabach: Schwere Zerstörung nach Beschuss in Martakert
Gestern ist es in der umstrittenen Region Berg-Karabach wieder erneut zu gegenseitigem Beschuss armenischer und aserbaidschanischer Soldaten gekommen. Bewohner von Martakert zeigten Journalisten die schwere Zerstörung der jüngsten Beschüsse, nachdem es letzten Freitag erstmals wieder Kampfhandlungen kam. Beide Seiten werfen sich gegenseitig vor die Waffenruhe gebrochen zu haben. Berichten zufolge wurden bei den Zusammenstößen mindestens 20 armenische und 16 aserbaidschanische Soldaten getötet.

Mit freundlicher Genehmigung von "Hetq" Investigative Journalisten http://hetq.am/eng/