Türkei: Zusammenstöße bei kurdischem Newroz-Fest in Diyarbakir – Polizei setzt Tränengas ein

Türkei: Zusammenstöße bei kurdischem Newroz-Fest in Diyarbakir – Polizei setzt Tränengas ein
Fast Hunderttausend Menschen sollen heute in Diyarbakir das Newroz-Frühlingsfest trotz massiver Sicherheitsmaßnahmen gefeiert haben. Am Rande des Festes kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei. Die Einsatzkräfte setzten Tränengas gegen die Festteilnehmer ein. Im letzten Jahr sollen etwa eine Million Menschen an der größten Feier des Newroz-Festes teilgenommen haben.

Die türkischen Behörden haben die Feierlichkeiten und Versammlungen dazu jedoch dieses Jahr in vielen Städten und Orten verboten, obwohl sie die letzten Jahre friedlich verliefen. In Teilen von Diyarbakir und anderen Städten in der Türkei finden weiterhin türkische Militäreinsätze gegen kurdische Milizen statt und auch die Ausgangssperren gelten noch.