Frankreich: Flüchtlinge nähen sich aus Protest gegen den Abriss des Camps den Mund zu

Frankreich: Flüchtlinge nähen sich aus Protest gegen den Abriss des Camps den Mund zu
Dutzende Flüchtlinge, überwiegend aus dem Iran, haben ihre Lippen aus Protest gegen den Abriss des sogenannten „Dschungels", einem Flüchtlingslager in Calais, zugenäht. Die zugenähten Lippen, sollten ihre Sprachlosigkeit beziehungsweise, dass ihnen kein Gehör geschenkt wird, symbolisieren. Auf einem Plakat ist zu lesen: „Wo ist unsere Demokratie? Wo ist unsere Freiheit?" und „Wir sind Menschen."