Türkei: Schwere Explosion trifft Regierungsviertel in Ankara und tötet mindestens 28 Menschen

Türkei: Schwere Explosion trifft Regierungsviertel in Ankara und tötet mindestens 28 Menschen
Heute Abend hat sich eine heftige Explosion, wenige hundert Meter vom Hauptquartier der türkischen Luftwaffe, im Regierungsviertel in Ankara ereignet. Ersten Berichten zur Folge gehe man von einer Autobombe aus, die einen türkischen Militärkonvoi treffen sollte. Mindestens 28 Menschen wurden getötet, unter denen sich wohl viele Soldaten befinden, sowie über 60 Menschen verletzt. Kurz nach dem Anschlag verhängte die türkische Regierung eine Nachrichtensperre.

Bislang hat sich niemand zu dem mutmaßlichen Anschlag bekannt.