Israelische Grenzpolizisten werfen behinderten Palästinenser mit seinem Rollstuhl um

Israelische Grenzpolizisten werfen behinderten Palästinenser mit seinem Rollstuhl um
Nachdem israelische Polizeikräfte am Sonntag ein 21-jähriges Mädchen in Hebron im Westjordanland angeschossen haben, das angeblich eine Messerattacke auf die Grenzpolizisten ausüben wollte, versuchen einige Menschen zu ihr zu gelangen, um der verletzt am Boden Liegenden zu helfen.

Jedoch lassen die israelischen Polizisten niemanden durch, selbst nicht einen Rollstuhlfahrer, den einer der Polizisten einfach umkippt, während seine Kollegen die anderen Menschen mit Tränengas und mit vorgehaltener Waffe zurückdrängen. Das Mädchen befindet sich mittlerweile in einem Krankenhaus und ihr Gesundheitszustand ist stabil.