Türkei: Demonstration gegen Erdogan in Ankara brutal aufgelöst

Türkei: Demonstration gegen Erdogan in Ankara brutal aufgelöst
Bei einer Demonstration in Ankara, auf der Erdogan die Schuld für den Bombenanschlag am Dienstag in Istanbul gegeben wird, sind am Mittwoch neun Demonstranten brutal verhaftet worden. Die kleine Gruppe, die aus Mitgliedern der Revolutionären Volksbefreiungspartei-Front besteht, demonstrierte vor den UN-Büros in Ankara und forderte Erdogans Rücktritt. Die Gruppe hat sich friedlich verhalten und erst wenige Minuten demonstriert, als schon die Polzei kam und sie verhaftete.