icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: "Statuenschützer" eröffnet Feuer auf BLM-Demonstranten, nachdem er angegriffen wurde

USA: "Statuenschützer" eröffnet Feuer auf BLM-Demonstranten, nachdem er angegriffen wurde
In Albuquerque, der größten Stadt New Mexikos, haben BLM-Anhänger versucht, eine Statue niederzureißen. Auf der anderen Seite hatte sich eine Gruppe Männer bewaffnet, um die Bronzestatue des spanischen Eroberers, Juan de Oñate, zu schützen. Ein gefährliches Aufeinandertreffen, wie sich wenig später herausstellte, Als ein Statuenschützer und mehrere -stürzer zusammentreffen, fallen kurz darauf Schüsse.

Als mutmaßlicher Schütze wurde ein 31-Jähriger namens Stephen Ray Baca verhaftet. Er ist Sohn des ehemaligen Sheriffs aus Bernalillo County und kandidierte für den Stadtrat von Albuquerque. Er war unter jenen Männern, die die Statue vorm Abriss schützen wollten. Laut ihm hatten die Gegendemonstranten "ihn böswillig verfolgt". 

Die Schießerei ereignete am Montagabend im Tiguex-Park. Demonstranten hatten bereits eine Kette um die Statue von Juan de Oñate gewickelt, um sie niederzureißen, während eine andere Person mit einer Spitzhacke den Sockel bearbeitete. 

Es kommt am Rande zum Zusammenstoß mit dem Verdächtigen. In den sozialen Medien gepostete Videoaufnahmen zeigen Demonstranten, die Baca schlagen, unter anderem mit einem Skateboard. Er scheint, sich zurückziehen zu wollen, doch wird verfolgt. Als er zu Boden gerungen wird, fallen kurz darauf Schüsse. 

Nach den Schüssen waren prompt Polizeibeamte zur Stelle, die die Menge aus Demonstranten und mehreren Mitgliedern der bewaffneten Milizengruppe der New Mexico Civil Guard voneinander trennten. Einige Anhänger der Bürgerwehr wurden anschließend von der Polizei festgenommen. Ob Baca ihnen angehörte, ist nicht gesichert, da er Alltagskleidung trug, während die meisten der Civil Guards Tarnkleidung trugen und taktisch ausgerüstet waren. Wie die polizei erklärte, hatten sie Dutzende Waffen bei sich. Das Opfer soll mehrere Schüsse in den Oberkörper erlitten haben. Sein Zustand ist laut Polizei ernst, aber stabil.

Die Polizei gab eine Erklärung heraus, in der es heißt, dass Stephen Ray Baca, Sohn eines ehemaligen Sheriffs des Bezirks Bernalillo, verhaftet wurde und dass er wegen des Verdachts auf schwere Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe inhaftiert worden sei.

Die Stadt wiederum ließ in Konsequenz darauf die Statue entfernen. Der Bürgermeister von Albuquerque, Tim Keller, gab eine Erklärung heraus, in der es heißt, dass die Statue zu einer dringenden Angelegenheit der öffentlichen Sicherheit geworden sei und man sie entfernen werde, bis die zuständigen zivilen Institutionen die weitere Schritte festgelegt haben.

Zu der Miliz sagte er: 

Sie sind schon seit geraumer Zeit dort und versuchen, die Vorherrschaft der Weißen zu stützen, sie versuchen, diejenigen einzuschüchtern, die ihre Stimme erheben, und sie sind mit Waffen bewaffnet.

Er fügte hinzu, dass man zusammen mit dem FBI überprüfe, ob mögliche Verbindungen zum "innerstaatlichen Terrorismus" bestehen.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen