icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: Staatsanwalt verkündet Verhaftung aller Ex-Beamten von George-Floyd-Festnahme und Anklagen

USA: Staatsanwalt verkündet Verhaftung aller Ex-Beamten von George-Floyd-Festnahme und Anklagen
Seit der unbewaffnete, in Handschellen gefesselte am Boden liegende George Floyd am 25. Mai in Minneapolis starb, nachdem ein Beamter sein Knie minutenlang auf seinen Hals gedrückt hatte, fordern Aktivisten weltweit Gerechtigkeit für Floyd. Offenbar zeigen die Unruhen Wirkung, denn gestern verkündete die Generalstaatsanwaltschaft von Minnesota, dass neben dem Hauptverdächtigen nun auch die drei anderen beteiligten Beamten festgenommen wurden und wegen Beihilfe zum Mord angeklagt werden.

Neben dem Hauptangeklagten und mittlerweile Ex-Beamten, Derek Chauvin, der Floyd sein Knie auf den Hals drückte, und sich nun einer Klage wegen Mordes zweiten Grades stellen muss, drohen auch seinen Kollegen rechtliche Konsequenzen.  

Als Keith Ellison, Generalstaatsanwalt von Minnesota, gestern vor die Kameras tritt, erklärt er, dass er etwas zu verkünden habe:

Als erstes habe ich heute eine abgeänderte Klage eingereicht, die den ehemaligen Polizeibeamten von Minneapolis, Derrick Chauvin, wegen Mordes zweiten Grades für den Tod von George Floyd anklagt. Ich glaube, die uns vorliegenden Beweise unterstützen jetzt eine stärkere Anklage wegen Mordes zweiten Grades. Wir haben uns beraten, und wir stimmen dem zu. Zweitens wurden heute Haftbefehle gegen die ehemaligen Polizeibeamten J.A. Kueng, Thomas Lane und Tou Thao aus Minneapolis erlassen. Abschließend möchte ich bekannt geben, dass der Bezirksstaatsanwalt von Hennepin, Michael Freeman und ich heute eine Klage eingereicht haben, in der die Polizeibeamten J.A. Kueng, Lane und Thao beschuldigt werden, Beihilfe zum Mord zweiten Grades geleistet zu haben, ein Schwerverbrechen. 

Dabei handelt es sich um jene Beamten, die an dem Tag an dem Einsatz beteiligt waren. Einer von ihnen ist im Video zu sehen, das den sterbenden George Floyd zeigt. Er hilft ihm nicht, obwohl Floyd mehrfach deutlich macht, dass er keine Luft mehr bekomme. Auch den Aufforderungen von Passanten, dem Mann zu helfen, kommt er nicht nach. Auch nicht als Floyd unter dem drückenden Knie auf seinem Hals offenbar bereits das Bewusstsein verloren hat. 

Der Hauptangeklagte, Derek Chauvin, wurde am 26. Mai vom Dienst entlassen und zunächst wegen Mordes dritten Grades und Totschlags zweiten Grades angeklagt. Die drei anderen Beamten wurden ebenfalls entlassen, aber bislang nicht angeklagt.

Laut der offiziellen Autopsie ist Floyd an einem Herz-Kreislauf-Stillstand infolge von "Druck auf den Nacken" gestorben. In diesem ersten Bericht sprach man aber auch noch von Vorerkrankungen und Rauschmittelmissbrauch bei Floyd und dem Knie als eine der Todesursachen. Seine Familie hatte daraufhin eine eigene unabhängige Obduktion durch einen Gerichtsmediziner veranlasst, der zu dem Schluss gekommen war, dass Floyd durch das Knie des Polizisten erstickt wurde. 

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen