icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukraine: Verheerende Waldbrände rund um Tschernobyl – Deutschland hilft

Ukraine: Verheerende Waldbrände rund um Tschernobyl – Deutschland hilft
Für die andauernden Löscharbeiten im radioaktiv belasteten Gebiet um das AKW Tschernobyl kommt nun eine Hilfe aus Deutschland. In der Region gibt es weiterhin mehrere Schwelbrände. Die Hauptstadt Kiew verzeichnet nach Behördenangaben keine erhöhte Radioaktivität. Die Waldbrände erreichten am Freitag den Fluss Pripjat nahe der weißrussischen Grenze.

Die Waldbrände breiten sich in der Ukraine weiter aus, nachdem sie am Donnerstag in der Nähe der Region Schytomyr ausgebrochen sind. Die Filmaufnahmen zeigen die Nachwirkungen der Feuersbrunst. Nach Angaben des Staatlichen Notfalldienstes der Ukraine (SES) sind über 71 Feuerwehrleute, unterstützt von 17 Löscheinheiten – darunter drei Flugzeuge –, am Einsatz beteiligt.

Aus einem Hubschraubercockpit gefilmtes Filmmaterial zeigt die Waldbrände, die rund um den Fluss Pripjat ausgebrochen sind und massiven Rauch in den Himmel steigen lassen. Die Waldbrände wüteten in den letzten zehn Tagen rund um die Sperrzone von Tschernobyl. Laut dem SES wurden diese seit Anfang Woche eingedämmt.

Die Lage ist weiterhin unklar. In den sozialen Medien werden derweil Besorgnis erregende Videos verbreitet.

Die Flammen hätten die Altbrennstofflager und andere Anlagen in Tschernobyl nicht eingekapselt, sagte der Chef des Katastrophenschutzes Nikolai Tschetschetkin. Regen habe den Einsatzkräften beim Kampf gegen die Flammen geholfen. Es werde aber noch einige Tage dauern, die Glutnester zu löschen.

Mehr zum Thema"Die Situation ist kritisch" - Waldbrände bei Tschernobyl rücken an Sperrzone heran

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen