icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Türkischer Präsident Erdoğan kommt am 5. März nach Russland

Türkischer Präsident Erdoğan kommt am 5. März nach Russland
Archivbild vom 27.08.2019
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan bestätigte, dass er Russland am 5. März besuchen wird. Dies teilte seine Regierung am Montag mit.

Zuvor hatten der türkische Präsident Erdoğan und sein russischer Amtskollege Putin bereits telefoniert und ein Treffen – ohne Details – ankündigen lassen. Sie zeigten sich nach Angaben des Kreml ernsthaft besorgt aufgrund der Lage in Idlib. Am Sonntag sagte der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow, dass die beiden Staatschefs bei ihrem Treffen in Moskau darüber diskutieren werden, wie die Abkommen von Sotschi zu Syrien umgesetzt werden sollen.

Am Donnerstagabend waren dort bei einem Luftangriff mindestens 33 türkische Soldaten getötet und 36 weitere verletzt worden. Die Türkei machte die syrische Regierung verantwortlich und begann Vergeltungsangriffe.

Der türkische Verteidigungsminister Hulusi Akar betonte vorige Woche, die Türkei habe kein Interesse an einem Konflikt mit Russland. Sie wolle vielmehr das "Massaker" der syrischen Regierung beenden und eine neue Migrationswelle verhindern. Er appellierte erneut an Russland, auf Damaskus einzuwirken, um eine Ende der Angriffe zu erwirken.

Mehr zum Thema - "Wir wollen allein mit Assad-Regime bleiben": Erdoğan bittet Putin, in Syrien "aus dem Weg zu gehen"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen